Erntedank in Schmölz

Erntedank in der Schmölzer Kirche Bild: Susanne Siccardi
Der Altarraum in der Laurentiuskirche war wieder prächtig, kreativ und üppig geschmückt. Martina Maar hatte mit einem Team von jungen Müttern einen Familiengottesdienst zum Thema “Baum” vorbereitet.

Nach und nach brachten die Kinder Teile eines Baumes nach vorne. Die Größeren von ihnen erläuterten, wie wichtig Blätter, Wurzeln, Äste, Stamm, Früchte, aber auch Wasser und Sonne sind, damit alles gut wachsen kann. Für all das dürfen wir dankbar sein.


Pfarrer Gerald Munzert fügte noch einige weitere Gründe hinzu, an diesem Tag dankbar sein zu können: Freunde, Kinder, Eltern, Familie, überhaupt andere Menschen, Demokratie und Frieden, ein Zuhause mit Wasserleitungen, aus denen sauberes Trinkwasser fließt, Brot zum Essen. “Und ganz besonders dankbar bin ich für alle Menschen, die achtsame und respektvolle Worte füreinander haben.”

Gerade als Christinnen und Christen müssten wir darauf achten, in den sozialen Medien, in der Öffentlichkeit und auch zuhause Ehre und Würde anderer nicht mit Füßen zu treten. “Politiker und jeder andere auch  müssen die eigene Meinung vertreten dürfen, ohne Angst um das eigene Leben zu haben oder um das Leben von Angehörigen bangen zu müssen.

Diese Form der Einschüchterung ist eine Grenzüberschreitung, die nicht sein darf! Menschen sind keine ‘Idioten’, sondern Geschöpfe Gottes.” Munzert dankte für jeden und für jede, deren Worte gut tun und nicht verletzen, deren Tun freundlich und respektvoll ist. Die Kinder hatten mit ihren Müttern Gebete vorbereitet, die sie zum Abschluss auch selber vorlasen.

Bild: Susanne Siccardi

Tags: