Gedanken zur Jahreslosung 2017

Die Jahreslosung 2017, Grafik: GEP, Pfeffer


"Ein neues Jahr. Eine Chance anders anzufangen. Wieder mal Sport machen. Nicht mehr so viel fernsehen. Mehr Zeit für die Kinder nehmen. Mehr Nähe in meiner Partnerschaft. Mich für etwas Sinnvolles engagieren.

Etwas in meinem Leben zu verändern, ist eine echte Herausforderung. Oft genug gelingt es nicht, du kannst es noch so wollen und dich noch so sehr anstrengen.

Martin Luther hatte ganz auf seine Kraft gesetzt, um sein Leben als Mönch Gott recht zu machen. Bis er merkte: Weder gute Werke noch Gebet noch Fleiß noch sonst eine Anstrengung können bewirken, dass Gott mir gnädig wird.

Dann entdeckte er, was die Bibel über Veränderung sagt: Sie kommt nicht aus unserer eigenen Anstrengung, sondern allein von Gott. Wenn wir uns für seine Liebe öffnen. Wenn wir lernen, sie zu empfangen, anstatt sie verdienen zu wollen.

Gott spricht: 'Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.' Darum: Wenn Du Dich nach Veränderung sehnst, leg' Deine Sehnsucht Gott ans Herz und lass Dich von ihm beschenken."

Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm,
Vorsitzender des Rats der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Dr. Heinrich Bedford-Strohm. Foto: epd Bild

-----

Für jeden Tag

Sie möchten die Losungen jeden Tag in Ihr E-Mail-Postfach bekommen? Unter http://www.losungen.de/die-losungen/ können Sie die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeinde kostenlos abonnieren.