Oster-Gruß 2021

unbekannter Autor gem. ccBY-NC-NDOstern findet statt! Ostern hat schon längst stattgefunden. Noch lange bevor das Osterfest in irgendwelchen Kalendern aufgetaucht ist, hat Ostern stattgefunden:
Drei Frauen, Maria Magdalena, Maria, die Mutter des Jakobus, und Salome werden Zeuginnen der allerersten Osterbotschaft noch im Grab:  »Entsetzt euch nicht! Ihr sucht Jesus, den Gekreuzigten. Er ist auferstanden, er ist nicht hier.«

Unser Entsetzen ist immer noch groß, dass so ein kleines, unheilvolles Virus unser ganz normales Leben durcheinandergebracht, unzählige Menschen krank gemacht und leider unzählige getötet hat.

Die ersten Osterzeuginnen waren zuerst entsetzt, haben sich jedoch nicht weiter entsetzen lassen. Denn sie haben sich anstecken lassen von der befreienden, stärkenden und begleitenden Kraft des auferweckten Christus. Das ist nicht zu einem Triumphzug eines römischen Kaisers geworden nach gewonnener Schlacht. Das ist zu einer oftmals leisen Spur des Glaubens geworden, des Vertrauens darauf, dass dieser Gekreuzigte von Gott nicht im Tod belassen worden ist. Dass Jesus Christus auch mitten in unserem Leiden Menschen ganz persönlich nahe ist und bleibt.

So findet Ostern statt, trotz vieler Anstrengungen und Einschränkungen, die wir nach wie vor erdulden und aushalten müssen. Ostern heißt: Christus ist und bleibt bei uns.

In diesem Sinn wünschen wir Ihnen allen frohe Ostern!

Ihre Dekane Dr. Ulrike Schorn und Dr. Markus Müller

Tags: