Posaunenchor - eine Ära geht zu Ende

Im Jahre 1972 hat Siegfried Hauck die Leitung des Posaunenchores in Burggrub übernommen.

Seitdem hat er diese Aufgabe mit einer bewundernswerten Ausdauer und einem ganz beachtlichen Engagement wahrgenommen.

Die zahlreichen Einsätze bei Gottesdiensten, Vereinsjubiläen und weiteren festlichen Anlässen bedeuteten eine freiwillig eingegangene Verpflichtung, die viele Einschränkungen im persönlich-familiären Lebensbereich mit sich brachten.

Etliche Feiern und auch urlaubsbedingte Vorhaben mussten gegenüber der Posaunenchorarbeit manchmal zurückstehen.

Diesem Einsatz, der eben auch Opferbereitschaft mit sich brachte 46 Jahre lang mit ganzem Herzen gewidmet. Dies entspricht dem Zeitraum von zwei Generationen.

Es kann hier wirklich von einer Ära gesprochen werden,
die nun aufhört.

Nun hat Siegfried Hauck die Leitung des Posaunenchores abgegeben.
Dessen Mitglied wird er weiterhin bleiben, 57 Jahre ist er da schon dabei.

Posaune Bild: Pixabay

Herbert Hempfling stellvertretender Kirchenvorsteher hat sich hoch erfreulicherweise bereit erklärt, die Leitung des Posaunenchores zu übernehmen. Seine Zusage lies allen Bläsern und Pfarrer Michael Foltin einen Stein vom Herzen fallen, weil dank seinem Ja-Wort die Zukunft des Posaunenchores Burggrub, der in fünf Jahren sein 100-jähriges Jubiläum feiern will gewährleistet ist.


Ebenso ist Edgar Löffler aus Burggrub zu seiner 50-jährigen Mitgliedschaft im Posaunenchor zu gratulieren.

 

Text: Michael Foltin