Stabat mater von G. Rossini
am Sonntag, 24. Juli 2022 um 19.00 Uhr
in der Markgrafenkirche Seibelsdorf
Abschiedskonzert vom KMD Marius Popp

Stabat mater von Gioacchino Rossini (1792-1868) zählt zu den seltenen geistlichen Kompositionen des bedeutenden italienischen Opernkomponisten des Belcanto. Der spanische Staatsrat und Theologe Manuel Fernández Varela (1772-1834) war 1831 der Auftraggeber für die Vertonung des Stabat-Mater-Textes. Rossinis Schüler Giovanni Tadolini ergänzte einige fehlende Nummern, da Rossini während der Entstehung des Werkes erkrankte. Diese Fassung erfuhr ihre Uraufführung am Karfreitag, den 5. April 1833, im Convento de San Felipe el Real in Madrid.
In der Zeit von 1838 und 1841 ersetzte Rossini Tadolinis Teile durch eigene Kompositionen. Diese Version wurde am 7. Januar 1842 im Théâtre Italien in Paris aufgeführt.
Karten sind im Vorverkauf ab Anfang Juli 2022 im Dekanatsbüro Kronach-Ludwigsstadt zu den üblichen Bürozeiten oder an der Abendkasse erhältlich. Die Preise liegen bei 20 Euro für Erwachsene und 8 Euro für Schüler.
Konzert am 24.07.2022