Evangelische Erwachsenbildung Oberfranken West gegründet

Mit der Fusion der Evangelischen Bildungswerke Bamberg, Coburg und Kronach-Ludwigsstadt-Michelau hat die evangelisch-lutherische Kirche ein neues Kapitel ihrer Bildungsarbeit aufgeschlagen. Dem neu gegründeten Verein „Evangelische Erwachsenenbildung Oberfranken West e.V.“ gehören 127 Mitgliedseinrichtungen, vorwiegend die evangelischen Kirchengemeinden in den Dekanaten Bamberg, Coburg, Kronach-Ludwigsstadt und Michelau, die Dekanatsbezirke sowie einige persönliche Mitglieder an. Die zentrale Geschäftsstelle des Verbandes befindet sich in Bad Staffelstein. In der ersten Mitgliederversammlung in der Martin-Luther-Kirche in Lichtenfels wurde Dekan Andreas Kleefeld zum Vorsitzenden sowie Prof. Dr. Martin Messingschlager aus Bamberg, Sebastian Stamm aus Coburg und Vera Schüler-Reiß aus Kronach zu gleichberechtigten Stellvertretern gewählt.

Text und Bilder: Joachim WegnerDer neue Vorstand
Mit neuen Kräften startet die Evangelische Erwachsenenbildung Oberfranken West in ihre gemeinsame Zukunft. Den neuen Vorstand gehören Sebastian Stamm auch Coburg (von links nach rechts), Dekan Hans-Martin Lechner aus Bamberg, Dekan Andreas Kleefeld aus Coburg, Professor Dr. Martin Messingschlager aus Bamberg, Vera Schüler-Reiß aus Marktrodach, Pfarrerin Anette Simojoki aus Bamberg, Stefan Hinterleitner aus Coburg sowie Ute Schwarz aus Burggrub an

Erste Pfarrstelle in Küps ist nach langer Vakanzzeit wieder besetzt

Foto: Heike SchüleinFrohe Erwartung ist am Sonntag über der St. Jakobikirche in Küps gelegen. Dort wurden Pfarrer Jochen Pickel sowie Religionspädagogin Susanne Pickel in ihre Ämter eingeführt. Jochen Pickel übernahm zum 1. September die erste Pfarrstelle der evangelischen Kirchengemeinde Küps, während seine Ehefrau ihren Dienst als Religionspädagogin an den Schulen Küps und Johannisthal sowie in Kronach an der Berufsfachschule für Musik antrat.

Religionspädagogin Tamara Vieweg in den Dienst eingeführt

Foto: Dekanat Kronach-LudwigsstadtAm 19. September 2021 wurde Frau Tamara Vieweg in der Christuskirche in Kronach durch die Leiterin des Schulreferats Harriet Eisentraut und Herrn Pfarrer Gerber feierlich in ihren Dienst als Religionspädagogin im Vorbereitungsdienst eingeführt. Frau Vieweg wird an Schulen in Kronach als Religionslehrerin tätig sein und als Gemeindepädagogin für 2 Jahre die Kirchengemeinde Kronach begleiten. Ihre Kindheit und Jugend hat Frau Vieweg in Fürth verbracht und war bereits dort tief in der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit verwurzelt. In den Jahren 2017 bis 2021 hat sie an der Evangelischen Hochschule Nürnberg „Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit“ studiert und dort im letzten Frühjahr Ihr erstes Examen abgelegt.
Nach dem Dienstversprechen wurde Frau Vieweg durch Herrn Pfarrer Gerber gesegnet. Das Dekanat Kronach-Ludwigsstadt und die Kirchengemeinde Kronach freuen sich über Frau Vieweg und wünschen ihr für ihren beruflichen und privaten Lebensweg Glück und Gottes Segen.

Taufbegleiter - App für Eltern und Paten

Taufbegleiter
Die Taufe ist eine große Sache. Mit der Taufe wird ein neuer Mensch in die Gemeinschaft der Christinnen und Christen aufgenommen.

Mit dem Taufbegleiter erfahren Sie Schritt für Schritt, was Sie wissen müssen, um die Taufe Ihres Kindes oder Patenkindes zu planen und entspannt zu feiern.

Weitere Informationen und die App erhalten Sie unter www.evangelisch.de/taufbegleiter oder direkt im App-Store oder bei Google Play.

Dank für achteinhalb Jahre segensreiches Wirken

Im Rahmen eines Fest-Gottesdienstes wurde am Sonntag Pfarrer Christoph Teille verabschiedet. Rund achteinhalb Jahre wirkte der Seelsorger in den evang.-luth. Kirchengemeinden Weißenbrunn und Hummendorf. Dort lässt man ihn nur ungern ziehen.

"Es ist fast so, als ob die ehrwürdige Trinitatis-Kirche ihr Recht einfordert“, meinte Dekan Dr. Markus Müller, nachdem der für Pfingsten geplante Abschieds-Gottesdienst nunmehr eine Woche später, am Trinitatis-Sonntag, in der Weißenbrunner Pfarrkirche stattfand. Der scheidende Pfarrer Christoph Teille stellte in seiner Predigt dann auch das Wunder der Ausgießung des Heiligen Geistes in den Vordergrund.

Gruppenbild zum Abschied von Pfarrer Christoph Teille (Mitte) mit Ehefrau Annette Teille und Sohn Simon

 

„Danke für achteinhalb gesegnete Jahre“, zeigte sich der Pfarrer dankbar. Noch gut erinnere er sich an seine Einführung am 11. November 2012. Pfarrer Friedrich Seegenschmiedt habe gemeint, dass den Kirchengemeinden großes Heil widerfahre; die damalige Dekanin Dorothea Richter von einem vorgezogenen Weihnachtsgeschenk gesprochen. „Ich hoffe, dass ich einiges erfüllen konnte. Allen Erwartungen kann man nie gerecht werden und man kann auch nicht an zwei Orten gleichzeitig sein“, räumte er ein. Er selbst glaube, angesichts der vielen Baumaßnahmen, insbesondere als „Baumeister“ in Erinnerung zu bleiben.  

Neue Pfarrerin in Schmölz wird ordiniert

Foto: Heike Schülein

Pfarrerin Amelie Geuder (Mitte) mit (von links) dem Dekans-Ehepaar Dr. Markus Müller und Dr. Ulrike Schorn sowie Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner und Vertrauensmann Horst Moser, zugleich Mitglied des Dekanatsausschusses (Foto: Heike Schülein)

Neun Monate Vakanz in der ev.-luth. Kirchengemeinde Schmölz sind vorbei. Am Sonntag Judika wurde die neue Pfarrerin Amelie Geuder in der St. Laurentiuskirche ordiniert und in ihr Amt eingeführt. „Wir Schmölzer sind stolz, dass erstmals eine Ordination in unserer Pfarrkirche stattfindet“, freute sich Dekanin Dr. Ulrike Schorn mit der Kirchengemeinde über diese „Premiere“. In ihrer Begrüßung dankte sie allen, die dazu beitragen, das große Ereignis im Corona-bedingt zwar nur kleineren, aber nicht weniger würdevollen Rahmen begehen zu können.

Seiten

Subscribe to Evang.-Luth. Dekanat Kronach-Ludwigsstadt RSS